Keto Schichtsalat

» LOWCARB
» KETO
» VIEL GEMÜSE
» LECKER
» HALTBAR
» VEGETARISCH

Dieser Salat sollte mit einer Warnung kommen, die heißt „Vorsicht, macht süchtig!“
Ein toller Sommersalat, der zu jedem Grillgut passt, pur ohne Beilagen genossen werden kann und aber auch satt macht.

Die Mayo sollte am besten selber gemacht werden, wer das aber nicht möchte, kann auch gekaufte nehmen. Ich selber kaufe (wenn ich muss) immer die Thommy Mayonnaise, da diese zwar nicht ideal ist, aber „am wenigsten schlimm“ ist.
Aus diesem Grund, wer Zeit hat, am besten selber machen.

Da dieser Salat viel reiben abverlangt, hoffe ich Ihr habt eine elektrische Reibe, jedoch kann mit Hand auch alles wunderbar schneiden, dabei sollte man nur schauen, dass alles dünn geschnitten wird.

Was mir beim Abschmecken aufgefallen ist, ist dass die Sauce etwas kräftiger gesalzen werden muss, damit dann der Salat genau richtig gesalzen ist.
Wieviel Salz das genau ist, muss jeder für sich entscheiden.

Zutaten für eine große Schüssel:
Für den Salat:
• 90g Spitzkohl, dünn geschnitten
• 100g Karotten, gerieben
• 1 Schalotte (ca.30g), dünne Scheiben
• 1/2 Gurke (ca. 190g) , dünne Scheiben
• 90g Champignons, dünne Scheiben
• 1 Frühlingszwiebel (ca.30g), geschnitten
• 1 mittelgroße Tomate (ca.60g), gewürfelt
• 2-3 Scheiben Speck (optional), gebraten, gewürfelt

Für das Dressing:
• 80g Mayonnaise
• 80g Sauerrahm
• 30ml Apfelessig
• Salz und Pfeffer nach Geschmackf

Zubereitung:
Den Kohl säubern, halbieren und anschließend ganz dünn schneiden oder reiben. Karotten ebenfalls schälen und reiben. Die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Champignons mit einem Küchenpapier abputzen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden, die Tomaten würfeln und die Frühlingszwiebel in mitteldicke Ringe schneiden.

Den Speck in einer Pfanne goldbraun und knusprig anbraten, auf einem Küchenpapier erkalten lassen und würfeln.
Dieser wird aber erst kurz vor dem Servieren als Topping bestreut.

In einer Servierschüssel wird zunächst geschichtet und zwar in folgender Reihenfolge:
1 Kohl
2 Karotten
3 Schalotten
4 Gurken
5 Champignons
6 Tomaten
7 Frühlingszwiebeln

Anschließend wird die Sauce mit Mayo, Sauerrahm und Apfelessig in einer separaten Schüssel angerührt und mit Salz und Pfeffer (nach eigenem Ermessen) abgeschmeckt.
Ich empfehle wie gesagt etwas kräftiger zu salzen. Bei mir ist es ca. 1 Teelöffel.

Die Sauce über den Salat geben und idealerweise abgedeckt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Jedoch ist es auch möglich den Salat gleich zu verzehren, dazu einfach umrühren und genießen.

Kurz vor dem Servieren mit dem gebratenen Speckwürfeln garnieren.

Happy Nachkochen! 🙂

Folge mir

Nie wieder ein Rezept verpassen!

Veröffentlicht von coach.ajla

Ernährungsberatung und Functional Fitness in Esslingen, Deutschland. Geleitetes Intervallfasten, Ketogene Ernährung, Atkins Diät oder Paleo Ernährung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: