Brühe – Vielseitig & Gesund

Rinder oder Knochenbrühe ist die ultimative Basis für viele Gerichte, einmal – relativ viel – zubereitet, kann es eingefrohren und für das gesunde Kochen verwendet werden.
Mit diesem Rezept, meidet ihr die ganzen E-Stoffe, Glutamate, Zucker, künstliche Aromen und sonstige Chemie die in den Suppenwürfel und fertigen Rinderbrühen steckt!

TIP 1: bereitet etwas mehr Brühe zu, so ca.5-10l, friert diese in Einweckgläser ab. Somit habt ihr sie immer griffbereit und könnt auch so den kleinen Hunger zwischendurch stillen.
TIP 2: Man kann sie zum Kochen verwenden, beispielsweise von Quinoa, Reis, anderen Suppen (z.B. Küribs oder Karottensuppe).
Ich esse sie aber am liebsten, mit etwas Petersilie verfeinert, einfach abends als „Snack“.
TIP 3: etwas länger eingekocht, friere ich die Suppe in Eiswürfelbehälter ab und verwende diese dann als Suppenwürfel.

Rinderbrühe-wird-Consomme

TIP 4: Meinen 9 Monate alten Zwillingen beispielsweise, fülle ich etwas Brühe ab, bevor ich sie gesalzen habe und gebe sie ihnen mit etwas Wasser verdünnt in ihrer Schnabeltasse zum Trinken. Sie lieben es!

Man beachte dass es sich am besten Knochen und Fleisch mit Knochen aus dem Biomarkt oder vom Bauern eignen. Knochen kosten üblicherweise nicht viel und sind super gesund. Fragt am besten mal bei euerem Biomarkt mal nach.

IMG_5176

ZUTATEN:

1 kg Suppenfleisch vom Rind, (z. B. Beinscheiben) oder 1/2 kg Rinderknochen
Salz
2 Zwiebel
2 Möhren,(ca. je 80 g)
50 g Knollensellerie
2 Knoblauchzehen
2 frische Lorbeerblätter
5 schwarze Pfefferkörner
1EL Butterschmalz oder anderes hoch erhitzbares Fett

ZUBEREITUNG

Für die Rinderbrühe das Suppenfleisch oder Knochen kalt abspülen und in einem Topf mit 1 l kaltem Wasser geben. Einmal aufkochen, das Fleisch rausnehmen.
Dadurch wird die Brühe nachher klar und man muss nichts mehr abschöpfen.

In der Zwischenzeit Zwiebeln vierteln, aber ungeschält lassen, da es der Suppe einen schönen warmen Farbton gibt.
Das andere Gemüse ebenfalls schälen und in grobe Würfel hacken. Knolauch schälen und nur leicht andrücken.

Am besten nochmal den gleichen Topf benutzen und hierzu etwas Butterschmalz (oder anderes hocherhitzbares Fett) schmelzen, die Zwiebeln zuerst anrösten, dann das restliche Gemüse mitanrößten -hallo leckere Röstaromen 😉
Das Fleisch dazu geben und mit ca.3-8l kaltem Wasser aufgießen.
Pfeffer und Lorbeerblätter dazugeben.
Jenachdem wieviel Wasser ihr benutzt habt, wird die Brühe 2-5 Stunden bei leicht geöffnetem Deckel kurz aufgekocht dann unbedingt simmern lassen!

Nach der entsprechenden Koch- bzw. Simmerzeit, wird die Suppe gesiebt und mit Salz abgeschmeckt.

Lecker 🙂
Viel Spaß beim Nachkochen und gesund genießen!

Veröffentlicht von coach.ajla

Ernährungsberatung und Functional Fitness in Esslingen, Deutschland. Geleitetes Intervallfasten, Ketogene Ernährung, Atkins Diät oder Paleo Ernährung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: